Jesajakirche München Fasangarten

 

 

 

 

 
Spacer
 Startseite
Liturgischer Kalender

Jahreslosung


Tageslosung:

Gottesdienste

     
spacer spacer
Zusätzlich zu diesem Terminkalender finden Sie unter "Veranstaltungen" und "Kalender" weitere Informationen über die Gottesdienste und Veranstaltungen der Jesajakirche.

Bitte beachten Sie auch den Wochenkalender der Gustav-Adolf-Kirche (Jahresplan).

 

 

Vorschau auf Veranstaltungen

Bitte klicken Sie auf das Bild, wenn Sie weitere Informationen haben möchten.

<font size=2>31.03. bis 06.04.2014</font><br><strong>Frühjahrssammmlung der Diakonie</strong><br>Pflege geht uns alle an - früher oder später <font size=2>13.04.2014</font><br><strong>Familiengottesdienst</strong><br>Ostern bringt den Stein ins Rollen <font size=2>13. bis 17.04.2014</font><br><strong>Kinderfreizeit  in den Osterferien</strong><br>auf dem Obermeierhof in Jettenbach <font size=2>29.05.2014</font><br><strong>Himmelfahrtsausflug</strong><br>Freising <font size=2>30.09. bis 04.10.2014</font><br><strong>Gemeindereise</strong><br>Auf den Spuren Martin Luthers <font size=2>30.09. bis 04.10.2014</font><br><strong>Gemeindereise</strong><br>Auf den Spuren Martin Luthers

 

 

nach obennach oben

 

 

Auszüge aus dem aktuellen Jesajabrief

 

Zum Abschied ein Fest für Frau Viorica Moyrer
langjährige Mesner- und Hausmeisterin in Jesaja

Der Kirchenvorstand von Jesaja lädt ein zur offiziellen Verabschiedung von Frau Moyrer aus ihrem aktiven Dienst.

Festgottesdienst mit Entpflichtung am Sonntag, 25. Mai 2014 um 9.30 Uhr anschließend Feier im Gemeindesaal mit Programm und Mittagessen. Spenden für den Garten der Jesajagemeinde würden uns sehr erfreuen.

Spenden sind willkommen für ein Abschiedsgeschenk seitens der Kirchengemeinde an die Familie Moyrer.


 

nach obennach oben

 

 

Zum zukünftigen Ruhestand einer prächtigen Frau

Kaum zu fassen, aber wahr und wirklich ist es: Nach fast 22 Dienstjahren als Mesnerin und Hausmeisterin der Jesajagemeinde wird Frau Viorica Moyrer pensioniert. Sie ist bei weitem die dienstälteste Mitarbeiterin der Gemeinde und überhaupt die Seele des Gemeindezentrums. Langsam aber sicher werden wir uns darauf einzustellen haben, dass nun ein Wechsel fällig ist. Der Personalausschuss des Kirchenvorstandes ist gerade im Begriff, eine nachfolgende Person ausfindig zu machen.

Herr und Frau Moyrer zogen Anfang der Neunziger gemeinsam mit ihren zwei Söhnen ins Obergeschoss des Gemeindehauses.

Dorothea Hasel

Sie haben mehrere diensthabende Pfarrer „überlebt“ und kennen Gott und die Welt im Fasangarten, auch die Alten, die nicht mehr zur Kirche kommen können.

Herr und Frau Moyrer möchten am liebsten in der Nähe wohnen bleiben, wenn sich nur eine geeignete Bleibe finden ließe… Voraussichtlich werden Sie zum 30.06. ausziehen, so dass die Mesnerwohnung im Sommer renoviert werden kann für die Nachfolger.

Wir verdanken Frau Moyrer sehr viel. Ihr ganzes Herzblut hat sie in all den Jahren für Anwesen, Gemeindeglieder und Freunde des Hauses fließen lassen. Mit Tatkraft, steter Bereitschaft zur Zusammenarbeit und vor allem mit viel Freundlichkeit und Humor ist sie all die Jahre an ihr Tagewerk gegangen. Dabei hat ihr Mann ihr vielfach zur Seite gestanden. Ob man sie im Garten mit Gummihandschuhen und Gartenschlauch oder aber als wohlgekleidete Dame bei Festen erlebte, immer hatte sie ein gutes Wort auf den Lippen. Wir werden sie arg vermissen.

Im Namen des Kirchenvorstandes und aller, die Sie schätzen, danke ich Frau Moyrer von ganzem Herzen für Ihren Dienst. Wir hoffen, dass wir sie nicht ganz aus den Augen verlieren müssen, auch wenn sie fortan oft in der rumänischen Heimat weilen wird. Der dreieinige Gott, dem sie so sehr vertraut, er möge sie auf ihrem weiteren Lebensweg segnen und behüten!

Bia Ritter


 

nach obennach oben

 

 

Guten Tag und Grüß Gott!

ich bin Sandra Steinbrink, ihre neue Gemeindesekretärin. So werde ich nun zweimal in der Woche im Gemeindebüro Ihr Ansprechpartner sein. Eine ähnliche Tätigkeit habe ich bereits in der Luthergemeinde Giesing inne und ich freue mich nun, meine Erfahrung auch hier vor meiner Haustür einsetzen zu können. Seit Mitte des vergangenen Jahres wohne ich mit meinem Mann und unseren beiden Kindern im Fasangarten, nachdem wir zuvor zwei Jahre in Stade bei Hamburg gewohnt haben. Doch München ist nicht neu für uns, vor dem Umzug nach Norden haben wir bereits acht Jahre in Untergiesing gelebt.

Wenn ich nicht im Büro anzutreffen bin, dann unternehme ich etwas mit meiner Familie. Ich fahre leidenschaftlich gern Fahrrad und ich lese viel. Und das Wandern haben wir im Norden sehr vermisst – beste Voraussetzungen also, um sich im Fasangarten wohlzufühlen. Mit der Jesajagemeinde verbindet mich noch nicht so viel, doch das soll sich jetzt ändern.

Ich freue mich auf die Aufgaben, auf Gespräche mit Ihnen und auf ein gutes gemeinsames Arbeiten.

Sandra Steinbrink

Dorothea Hasel

 


 

nach obennach oben

 

Kinderfreizeit in den Osterferien 2014: Obermeierhof

Hallo,
hast du Lust, Spaß, Spiel, Spannung und vieles mehr gemeinsam mit deinen Freunden zu erleben?

Dann komm doch einfach mit auf die Kinderfreizeit der Jesaja- und Gustav-Adolf-Gemeinde.

Wir wollen gemeinsam mit dir (ohne deine Eltern) tolle Dinge erleben, z.B. eine Nachtwanderung durch den Wald, Bewegungsspiele, basteln, malen, u.v.m. Wir freuen uns sehr, wenn du dabei bist. Diese Freizeit organisieren Katharina Waßmann und Angela Zielke mit einem erfahrenen Leiterteam.

Kontakt über
Katharina Waßmann
Telefon.: 089/72637893
k.wassmann(at)jesajakirche.de

Angela Zielke
Telefon: 089/68890238
angela.zielke(at)gustav-adolf.de


Gemeindesurlaub 2014

Wann:
vom 13. April bis zum 17. April 2014 (während der Osterferien)

Wo:
Obermeierhof in Jettenbach/Grafengras
Dorfstr. 2,
84555 Jettenbach
Telefon 0049 8638/7746
www.obermeierhof.de

Wer:
Alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahren

Kosten:
120 € (Geschwisterermäßigung 50€).
Die Anmeldung ist verbindlich durch Bezahlung der 120 € in den jeweiligen Pfarrämtern oder Überweisung an
Gustav-Adolf-Kirche,
BLZ 520 604 10 (EKK), KtoNr. 20 14 22090

Anreise:
Wir bilden Fahrgemeinschaften mit Privat-PKWs.

Vortreffen:
Am 02.04.14 um 18:00 Uhr im Gemeindesaal der Jesajakirche. Hierbei wird eine Packliste (was sollte alles mit-und was nicht) ausgeteilt. Und die An- und Abreise besprochen

Anmeldeschluss: 2. April 2014


 

nach obennach oben

 

Gemeindesurlaub 2014: Abruzzen

Wohin geht es?
Wir fahren nach Silvi Marina in das Familien geführte Hotel
Miramare an der Adria. Silvi liegt in den Abruzzen, nahe Pescara.

Wer ist dazu eingeladen?
Alle, die gerne mit einer Gruppe in den Urlaub fahren. Ob Familien,
Alleinstehende, ob groß oder klein, ob jung oder alt, alle die dazu
Lust haben, sind herzlich willkommen.

Wann geht es los?
Wir fahren 14 Tage, vom 30. August bis zum 12. September.

Wie komme ich nach Silvi Marina?
Mit dem privaten Auto oder mit dem Bus. Wir bitten bei der An-
meldung um einen Hinweis, dass Sie mit dem Bus fahren möchten.

Gemeindesurlaub 2014


Was sie erwartet
Das Hotel MIRAMARE hat 55 Zimmer, es liegt direkt am Meer in einer bezaubernden Lage. Es ist mit dem modernsten Komfort ausgerüstet. Internationales Frühstück, Mittagsessen und Abendessen (mit täglicher Menüwahl - typisch abruzzische Küche), Garten am Meer mit Liegen, privater Strand mit Sonnenschirmen, …

Das Hotel Miramare im Internet: www.miramaresilvi.it
Die ideale Lage erlaubt Ausflüge im Umkreis von 80 km: www.besuchabruzzo.de

Preise (inkl. Reiserücktritt-Versicherung):
Erwachsener: 670,- (Zuschlag EZ: 100,-)
Kinder 1-6 Jahre: 415,- // Kinder 7 bis 12 Jahre: 480,-
Zuschlag Meerblick vorne: 8,-/Tag und Zimmer

Rabatt:
10 % für 3. und 4. Erwachsenen im Zimmer

Bustransfer:
Wir organisieren einen Bustransfer zum Selbstkostenpreis (Angebot Herbst 2013): 20 bis 30 Personen: ca. 250,-/Person
ab 30 Personen: ca. 170,-/Person

Kontakt:
Fragen gerne per Mail an Thomas Pesth, thomas@pesth.com
oder Telefon Angela Zielke, 0173-8854557.

Buchung:
Wir bitten um eine verbindliche Buchung (Anmeldeformulare liegen in beiden Pfarrämtern aus), mit 100,- EUR/Person
Anzahlung, bis zum 31. März 2014 auf folgendes Konto:

Gustav-Adolf-Kirche,
BLZ 520 604 10 (EKK), KtoNr. 20 14 22090
Betreff: Gemeindeurlaub 2014/ Name, Vorname.

Anmeldeschluss ist der 31. März 2014


 

nach obennach oben

 

 

Gemeindesreise 2014: Auf den Spuren Martin Luthers

Wir befinden uns bereits in der 2. Hälfte der vom Lutherischen Weltbund und den Evangelisch- Lutherischen Landeskirchen in Deutschland am 21. September 2008 initiierten Luther-Dekade, die am 31. Oktober 2017 mit der 500-Jahrfeier der Reformation ihren Höhepunkt erreichen wird. Daher planen wir gemeinsam mit der Gustav-Adolf-Gemeinde eine Studienreise zu den Stätten, an denen Martin Luther Spuren hinterlassen hat, um das Leben und Wirken des Reformators besser kennen zu lernen.

Die Reise startet am Morgen des 30. September vor der Jesajakirche, wo uns ein moderner Reisebus erwartet. Unser 1. Halt auf dem Weg nach Eisenach wird Coburg sein. Auf der Veste Coburg werden wir Luthers Wohn- und Arbeitsräume besichtigen und in den dortigen Kunstsammlungen u.a. das berühmte lebensgroße Lutherbild von Lukas Cranach d. J. aus dem Jahr 1575 finden. Anschließend fahren wir weiter nach Eisenach, wo wir für 3 Nächte ein Hotel beziehen werden.

Der 1. Oktober widmet sich ganz der Stadt Eisenach und der über ihr thronenden Wartburg. Am Vormittag werden wir die Wartburg besuchen und an diesem historischen Ort nicht nur das Wirken Martin Luthers würdigen, sondern auch der heiligen Elisabeth v. Thüringen und der Minnesänger Walter v. d. Vogelweide und

Gemeindereise 2014

Wolfram v. Eschenbach gedenken. Nicht zu vergessen ist das Wartburgfest von 1817, dass als Ursprung der Demokratie in Deutschland gelten kann. Am Nachmittag wird sich ein Stadtrundgang anschließen mit vielen Sehenswürdigkeiten u.a. dem Lutherhaus und dem Geburtshaus Johann Sebastian Bachs.

Am 2. Oktober fahren wir von Eisenach nach Erfurt, der geistigen Heimat Luthers. Hier studierte er von 1501 bis 1505 und trat nach einem lebensgefährlichen Blitzschlag in den Augustinerorden ein. 1507 wurde er im Erfurter Dom zum Priester geweiht. Neben Dom und Severikirche am wunderschönen Marktplatz werden wir vieles bewundern, was uns der Lutherzeit näher bringt. Wenn die Zeit reicht, werden wir an diesem Tag auch Weimar besuchen. Die berühmte Anna-Amalia-Bibliothek und das Wohnhaus des evangelischen Theologen und Philosophen Johann Gottfried Herder wird unser Ziel sein. Abends bringt uns der Bus zu unserer 3. Übernachtung zurück nach Eisenach.

Am 3. Oktober fahren wir zunächst in Luthers Geburts- und Sterbeort nach Eisleben. Wir besichtigen u.a. das Geburtshaus und die Taufkirche St. Petri-Pauli. Nach einem Abstecher nach Mansfeld, wo Luther seine Kindheit verbrachte und die Schule besuchte, fahren wir in die Lutherstadt Wittenberg zu unserer letzten Übernachtung.

Am 4. Oktober steht am Vormittag die Besichtigung der Altstadt von Wittenberg auf dem Programm. Wir besuchen die Originalschauplätze der Reformation; dabei steht im Mittelpunkt natürlich die berühmte Schlosskirche, wo Luther am 31. Oktober 1517 seine 95 Thesen an die Tür geschlagen hat. Danach beginnt die Rückreise nach München, das wir am späten Abend erreichen werden.

Die Kosten pro Person im Doppelzimmer incl. Halbpension werden ca. 470 Euro betragen, der Einzelzimmerzuschlag 79 Euro für alle vier Nächte und die Reiserücktrittskostenversicherung 24 Euro.
Dabei gehen wir von rund 30 Teilnehmern aus.

Interessenten melden sich bitte bis zum 31. Mai 2014 in unserem Jesaja-Gemeindebüro.

Am 23. Juli 2014 wollen wir im Gemeindesaal einen ausführlichen Informationsabend veranstalten.

Bia Ritter,
Enver Hirsch


 

nach obennach oben