Mavande, unsere ev.-luth. Partnergemeinde in Tansania, Ostafrika

Weihnachtsgrüße aus Mavande

Am 23.Dez. sandten unsere Freunde in Mavande folgenden liebevoll gezeichneten Gruß:
(Gezeichnet von zwei Schülerinnen der Mtimbwe Secondary School, wo im Sep. das Unterkunftsgebäude der Mädchen incl. der persönliche Gegenstände verbrannt ist, siehe Bericht weiter unten. Sie drücken damit ihre Dankbarkeit für die schnelle Hilfe von uns aus, aufgrund derer sie rechtzeitig neues Schreib- und Lernmaterial bekamen, so dass sie ihr Abschlussexamen schreiben konnten.)

Mavande greetings christm 5
Bildrechte: Mavande

 

 

Unterzeichnet vom Pastor

und den Evangelisten ("EV:", darunter auch Jaston M., der letztes Jahr mit unserer Unterstützung das abschließende Jahr seiner Ausbildung beendet hat):

 

Hier ein Chor zum Weihnachts-Gottesdienst:

 

 

29.Sep.2021: Brand in der weiterführenden Schule ("Secondary School" Mtimbwe)

Am 29.Sep. morgens erreichte mich die Nachricht, dass das Unterkunftsgebäude der Mädchen in der weiterführenden Schule in Mavande aus noch ungeklärter Ursache abgebrannt ist. 90 Schülerinnen haben da gewohnt.

Das zerstörte Gebäude
Bildrechte: Mavande

Gott sei Dank befanden sich die Bewohnerinnen bei Ausbruch des Feuers in einer Abend-Lernstunde außerhalb des Gebäudes, so ist niemand durch das Feuer verletzt worden, jedoch mussten drei wegen Schock stationär behandelt werden. Außerdem sind all ihre persönlichen Gegenstände sowie Bettdecken, Matratzen, etc., und die Unterrichtsmaterialien verbrannt. Ich drückte gleich unser Mitgefühl aus und fragte wie wir helfen können. Am Abend desselben Tages schrieb der Pfarrer: "Es schmerzt uns. Aber wir glauben dass Gott uns tragen wird, in dieser schwierigen Zeit. ... Die Mädchen haben vorübergehende Schlafplätze gefunden. Die Herausforderung sind jetzt die Lernmittel, wie Schreibpapier, Lineale, Taschenrechner. Wenn ihr uns helfen könnt so helft bitte."

Hier verbrannte Aufbewahrungsboxen der Schülerinnen:

Zerstörte Aufbewahrungsboxen
Bildrechte: Mavande

Allein die o.a., dringend wieder zu beschaffenden, Sachen kosten umgerechnet fast 10 000 Euro, was die Gemeinde Mavande alleine nicht bezahlen kann. (Dazu kommen noch die Wiederaufbaukosten für das Gebäude.)

Ich habe in den folgenden Tagen zunächst mal die Überweisung von 2000 Euro veranlasst, als erste Hilfe. Auch aus der Gemeinde Mavande selbst kamen Spenden. Weitere Spenden von uns wären nicht nur "schön", sondern dringend benötigt.

Zimmer 2
Bildrechte: Mavande

 

 

Nachtrag 1.Dez.2021:

Inzwischen wurden von Ihnen 3400 € an Spenden gegeben. Die Christen in Mavande haben ganz herzlich gedankt (und ich schließe mich dem an).

Das abgebrannte Gebäude kann nicht mehr repariert werden.

So wurde ein neues Gebäude angefangen zu bauen - und soll möglichst bis Januar 2022 (!) benutzbar sein. Die Fundamente sind fertig, jetzt werden die Wände hochgezogen.  Von den Eltern und Anderen in Mavande und Umgebung sind schon umgerechnet 10 000 € an Spenden gegeben worden. Ob wir in Deutschland auch etwas dazu geben können? (Die oben genannten Spenden waren ja nicht für den Wiederaufbau eines Gebäudes gedacht, sondern für Wiederbeschaffung von Bettdecken, Matratzen, Betten, Unterrichts-materialien, persönlichen Gegenständen ... ).
Hier ein Video vom Fußboden mörteln:

Nachtrag 15.Dez.:

Inzwischen wurden weitere insges. 500 € Spenden gegeben von Ihnen. Danke!

 

Sie können direkt auf das Girokonto der Jesaja-Gemeinde überweisen:

  Jesaja-Kirchengemeinde
  Stadtsparkasse München
  IBAN: DE90 7015 0000 0094 1289 98
  BIC: SSKMDEMMXXX

Unbedingt im Verwendungszweck "Mavande" angeben, z.B.
   "Spende Mavande, bitte Sp-bescheinigung an <Name>, <Strasse+HausNr>, <PLZ>".
(unter 200€ verlangt das Finanzamt keine Spendenbescheinigung)
  
Danke, Vergelts Gott!

Jürgen Hain (bei Bedarf zu erreichen unter 0151 2324 9295)

 

Der Container, welchen wir am 10.Juli 2021 gepackt haben, ist am 9.Nov ankommen. Unsere Partner sind dankbar für die Kleider, Fahrräder usw.

 

Partnerschafts-Gottesdienst virtuell gemeinsam von Gustav-Adolf-Kirche und Mtwango

Unsere Nachbargemeinde Gustav-Adolf-Kirche in Ramersdorf hat am 26.Sep.2021 einen Partnerschafts-Gottesdienst virtuell gemeinsam durchgeführt mit ihrer Partnergemeinde Mtwango in Tansania. Hier ein kurzes FIlmchen (1 3/4 Min) wie gemeinsam das Lied "Asante sana Yesu" gesungen wurde

 

 

Feste in Mavande

Ausschnitte aus Festen in Mavande - 

 

 


Bildrechte: beim Autor

 

 

ALLGEMEINES

Mavande ist unsere evangelisch-lutherische Partnergemeinde im südlichen Hochland von Tansania in Ost-Afrika. Eine sehr ländliche Gegend, die Familien bauen Nahrungsmittel für ihren eigenen Bedarf und zum lokalen Verkauf an.

Seit 1978 verbindet uns, die Jesaja-Gemeinde, eine Partnerschaft mit dieser Gemeinde Mavande.

Siehe auch den Unterpunkt Kurze Fakten über Mavande  im Navigationsmenü links bzw. bei Mobilgeräten oben.

Dekanate Ma-Ilembula-2018.
Bildrechte: J.Döring
Dekanate Ma-Ilembula-2017..

Partnerdekanate Makambako / Ilembula - Mü-Ost / Südost  [Ein Klick aufs Bild und es wird groß]

 

Zu guter Letzt:

Spenden für Mavande bitte auf das Girokonto unserer Gemeinde:
  Jesaja-Kirchengemeinde
  Stadtsparkasse München
  IBAN: DE90 7015 0000 0094 1289 98
  BIC: SSKMDEMMXXX

Unbedingt im Verwendungszweck "Mavande" angeben, z.B.
   "Spende Mavande",
oder wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen (unter 200€ verlangt das Finanzamt keine Spendenbescheinigung):
   "Mavande, bitte Spendenbescheinigung an <Name>, <Strasse+HausNr>, <PLZ>".

Danke, Vergelts Gott!

Jürgen Hain (bei Fragen und Anregungen E-Mail: H.Juergen.Hain@gmail.com )